Die Löschwasserkomponente

 

 

 

 

Die Löschwasserkomponente des Landkreises Bad-Dürkheim setzt sich aus den 41 Kameraden der Feuerwehr Meckenheim und den drei Fahrzeugen des Katastrophenschutzes (LF 20-KatS, SW 2000-Tr und MTW) zusammen. Die Löschwasserversorgung kann über eine Länge von 2600 m aufgebaut werden. Die Verlegung der Löschwasserleitung mittels SW 2000-Tr kann auf wegsamen und unwegsamen Gelände (Wald und Wiese) erfolgen. Zur weiteren Sicherstellung des Löschwasservorrates werden zwei Faltbehälter in der Größenordnung von 5000 Liter vorgehalten. Um auf dieser Länge auftretende Höhenuntschiede zu überwinden, benutzt die Löschwasserkomponente zwei tragebare Pumpen (PFPN 10-1500 auf dem LF 20-KatS und PFPN-10-1000 auf dem SW 2000-Tr) und eine fest eingebaute Pumpe (FPN 10-2000 auf dem LF 20-KatS). Um diese Pumpen an den richtigen Stellen zu positionieren, beschaffte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Meckenheim ein GPS unterstütztes Positionierungs-System zur Berechnung der Pumpenabstände im Relaisbetrieb (RPS).

 

Zur Erklärung:

© 2012 Feuerwehr Meckenheim / Pfalz - Verbandsgemeinde Deidesheim