Historie, Vereinsgrundlagen

 

Der Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Meckenheim wurde am 24.11.1986 von 37 Mitgliedern gegründet. Am 21.01.1987 wurde er ins Vereinsregister beim Amtsgericht Ludwigshafen eingetragen und damit zur Führung des Zusatzes "e.V." ermächtigt.

Mit Wirkung vom 23.03.1987 ist der Verein als gemeinnützig im Sinne des Einkommenssteuergesetzes durch das Finanzamt Neustadt anerkannt und befugt, selbständig Spendenbescheinigungen auszustellen.

Ziele des Vereins sind Beschaffungen für Geräte und Ausstattung für die sich der Träger der Feuerwehr, die Verbandsgemeinde, laut Brandschutzgesetz nicht zuständig ist. Diese Geräte sollen die Arbeit der Feuerwehr erleichtern und verbessern. Auch soll die Ausbildung über das gesetzliche Maß hinaus gefördert werden.

Ebenso soll die Förderung der Kameradschaft innerhalb der Feuerwehr und mit anderen Wehren gefördert werden.
Außerdem will der Verein Bindeglied zwischen ausgeschiedenen ehemaligen Feuerwehrkameraden
sowie sonstigen interessierten Bürgern und den jeweiligen Aktiven sein.

Um diese Ziele zu verwirklichen wurden in der Vergangenheit verschiedene Aktivitäten entwickelt.

So fanden, oder finden noch heute Aktivitäten dazu statt.
Es gibt regelmäßig Spießbratenessen und Schlachtfest, es gab eine Weinprobe, mehrere Fahrradtouren wurden unternommen, Besichtigungsfahrten zur Flughafenfeuerwehr Frankfurt, ins ZDF-Sendezentrum Mainz, sowie zu den Befestigungsanlagen der Maginot-Linie im Elsass durchgeführt.
Teilnahmen an Tagesübungen der Feuerwehr und gemeinsame Urlaubsfahrten mit der Feuerwehr standen ebenfalls auf dem Programm.

Eine nicht zu verachtende Aktivität des Vereins ist der monatliche Stammtisch des Vereins bei dem es immer was zu Essen gibt.

 

Seine finanziellen Mittel erwirtschaftet der Verein hauptsächlich aus den Spenden, die sehr zahlreich eingehen und den Mitgliedsbeiträgen.

 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 12,00 Euro/Jahr.

 

Die Erlöse aus der Gässelweinkerwe, dem Schlachtfest und dem Grillfest helfen mit die oben genannten Aufgaben zu finanzieren.

Auch ein Teil des erwirtschafteten Geldes durch die Papiersammlungen der Jugendfeuerwehr das aus steuerlichen Gründen über den Verein abgerechnet wird, geht in die Vereinskasse.

Der Verein veranstaltete den ersten Firerock.

Im Zweijahresrhythmus wird ein Tag der offenen Tür in der Feuerwehr veranstaltet.

Nicht zu vergessen, das 150 jährige Jubiläum der Feuerwehr 2006 wurde durch den Verein nicht nur finanziell sondern auch tatkräftig von vielen Mitgliedern unterstützt.

Der Verein ist auch Mieter der Flakhalle die von der Feuerwehr genutzt wird. Er trägt dort auch einen Teil der anfallenden Nebenkosten.

 

Die Feuerwehr wäre ohne den Verein nicht dort wo sie Heute ist.

Die Feuerwehr hätte ein riesiges Platzproblem für Ihre Fahrzeuge und die gesamte Bewirtschaftungsausstattung. Diese ist Grundlage für die Veranstaltungen.

 

Und ganz wichtig und nicht an letzter Stelle wird vom Verein sehr stark die Jugendarbeit gefördert.

Hier entsteht die Basis für eine Personell gut bestückte Wehr.

Durch die Anmietung der Flakhalle hat die Jugendfeuerwehr Räumlichkeiten für Unterricht Umkleide sowie Toiletten und Duschen. Das Feuerwehrgerätehaus ist dafür platzmäßig am Ende. Eine Jugendarbeit wäre dort fast nicht möglich. Für Frauen ist darin überhaupt nichts vorhanden.

 

Die Flakhalle ermöglicht auch den Katastrophenschutz in Meckenheim zu erhalten. Hier hat der gesamte Landkreis seinen Nutzen durch die Löschwasserkomponente.

Nicht zuletzt ist dadurch die Schlagkraft auch in der Verbandgemeinde stark erhöht. 

 

© 2012 Feuerwehr Meckenheim / Pfalz - Verbandsgemeinde Deidesheim